Die RaySuite Appliance ist ein vorkonfiguriertes und vorinstalliertes Set von Softwarekomponenten, die perfekt in einem einzigartig intuitiven Workflow miteinander verknüpft werden. Um ein professionelles Client Lifecycle Management zu gewährleisten, bedarf es einer intensiven Verwaltung mehrerer Phasen. Die RaySuite Appliance liefert für jede Phase die passende Lösung:

Neben der vollumfänglichen Software– und Betriebssystemverteilung, Security Patch Management und einem integrierten License Counter, der gemäß bestehenden Anforderungen für Ihr Lizenzmanagement konfiguriert werden kann, verfügt die Appliance über eine Hard- und Softwareinventarisierungslösung. Zudem können auch alle paketierungsbezogenen Aufgaben, von der Evaluierung über die Paketierung bis hin zur Qualitätssicherung, professionell durchgeführt werden.

Kleine und mittelständische Unternehmen profitieren mit der neuen Version von einer enormen Performancesteigerung, geringeren Speicherkapazitäten und einer noch intuitiveren Softwareverteilung, die den Betrieb der eigenen IT-Infrastruktur vereinfacht und sich komfortabel und zuverlässig verwalten lässt.

One-Box-Lösung mit einem eigenen Non-AD System
Der Deployment Manager, Security Patch Manager und das OS Deployment wurden aktualisiert, um Softwarezuordnungen zu Clients, Patch-Automatisierungen und Filterungen in NON-AD-Szenarien zu unterstützen. Eine Integration in das AD des Kunden oder die Pflege eines BlackBox-AD ist daher nicht mehr erforderlich.

Aktualisierung aller Softwarekomponenten
Alle Komponenten der RaySuite Appliance wurden auf die neuesten Versionen aktualisiert.

  • Software Deployment, OS Deployment, Security Patch Management, Asset Management, License Counting – powered by RayManageSofti
  • Discovery & Inventory – powered by RayVentory
  • Workflow Management – powered by RayFlow
  • Software Packaging – powered by RayPack Studio (RayEval, RayPack und RayQC)
  • Standardisierte Fertigpakete – powered by Package Store

Vollständiger Support für Microsoft Windows Server 2019

Microsoft Windows Server 2019 wird ab sofort unterstützt. Dies beinhaltet auch die Erstinstallation des Betriebssystems.

Redesign der OS Deployment Komponente
Um die Erstinstallation des Betriebssystems noch schneller und effizienter durchführen zu können, wurde der OS Deployment Manager komplett überarbeitet. Die Benutzeroberfläche hingegen bleibt nahezu unverändert und sorgt damit für einen reibungslosen Umstieg auf die neue Version. Zudem werden die aktuellen OS-Versionen von RMSi unterstützt.

Paketerstellung mit neuer Package Store-Integration

Mit dem neuen, vollständig integrierten Package Store Snap-In können Pakete nun von Grund auf neu erstellt und angepasst werden. Die Integration unterstützt sämtliche Package Store-Funktionen, wie z. B. das Herunterladen der Paketsourcen und das Importieren in die RMSi-Softwarebibliothek.

Vollständiger Support der MSIX Paketierung
Neben den klassichen Formaten, wie MSI und APP-V, unterstützt RayPack auch das neue Format MSIX.

Die Modernisierung alter Anwendungen auf das UWP-Framework (Universal Windows Platform) ist nicht immer möglich. Dies gilt insbesondere bei branchenspezifischen Produkten, die nicht länger unter Maintenance stehen.

MSIX bildet die Brücke zur UWP-Welt, die es erlaubt, alte Win32-Anwendungen auf der neuen Plattform mit dem neuen MSIX-Installer und allen Vorteilen zu betreiben, ohne dass Änderungen am Code erforderlich sind.

Menü