RayVentory 12.2: Wie aus Daten Informationen werden

News

RayVentory 12.2: Wie aus Daten Informationen werden

Raynet, global agierender Softwarehersteller mit marktführenden Lösungen und Managed Service Provider im Bereich des Enterprise Software Managements, veröffentlicht die preisgekrönte Technology Asset Inventory-Lösung RayVentory in der neuen Version 12.2.

RayVentory verbindet modernste Technologien mit einem einzigartigen Nutzererlebnis und liefert dem Markt ein intuitives Zusammenspiel dreier Komponenten, das Kunden und Interessenten ein effektives Datenmanagement mit höchster Datenqualität ermöglicht.

Folgende Feature-Highlights bietet die neue Version der Technology Asset Inventory-Lösung:

Bahnbrechende ETL-Technologie in RayVentory
Mit der neuen ETL-Technologie ist Raynet auf dem Weg, die bahnbrechende Vision einer vollautomatischen, UI-gestützten und auf den jeweiligen Use Case abgestimmte Datentransformation in die Realität umzusetzen. Mit der aktuellen Version ist es möglich, den Transformations-Prozess konfigurierbar und ohne Programmierkenntnisse umzusetzen. Zugleich wird der ETL-Prozess strukturiert und lesbar dokumentiert.

SaaS und Cloud Management – Alle Konnektoren im Überblick
Das neu integrierte SaaS Management bietet Unternehmen eine Übersicht aller bereits vorhandenen und zukünftig verfügbaren Konnektoren. Diese können nach Belieben aktiviert und deaktiviert werden, um Informationen über die aktuelle Nutzung oder beispielsweise den letzten Login zu erhalten. Über ein eingebundenes Formular können zusätzliche SaaS-Quellen direkt angefragt werden.

Neuer Assistent für das einfache Einbinden von Dashboards und Reports 
Durch die Implementierung eines neuen Wizards können User mit nur wenigen Klicks Standard-Dashboards und -Reports in ihre Umgebung integrieren. Dies spart nicht nur Zeit, sondern erleichtert auch den administrativen Aufwand.

Automatische E-Mail-Benachrichtigungen und Versand von Reports
Stakeholder erhalten durch den vollautomatisierten Versand von Dashboards und Reports an definierte Personen oder Gruppen nun einen noch einfacheren und transparenteren Überblick über das Datenmanagement im Unternehmen. Dieses kann darüber hinaus individuell terminiert werden.

Sensible Daten von einer zentralen Stelle aus managen
RayVentory bietet nun eine zentrale Verwaltungsstelle für Userdaten und Passwörter. Die User benötigen lediglich die hinterlegten Variablen, um die Daten ganz einfach von diversen Quellen abfragen und in Form von Dashboards und Reports aufbereiten und anzeigen zu lassen.

Proaktives und nachhaltiges Schwachstellen-Management
Dank des tagesaktuellen Abgleichs aller Daten mit der NIST-Datenbank profitieren die Nutzer stets von aktuellen Informationen zu vorhandenen Schwachstellen und Sicherheitslücken. Mittels der intelligenten und KI-gesteuerten Technologie von RayVentory Catalog werden diese Schwachstellen automatisch kategorisiert.

Erfolgreiches Portfolio Management dank des Softwarekatalogs
Durch die automatische Erkennung, Normalisierung und Datenanreicherung erhalten Unternehmen wichtige Informationen sowie eine vollständige Transparenz zu allen eingesetzten Softwareprodukten.

Das ausführliche Reporting von RayVentory Catalog fasst die erkannten Softwareprodukte übersichtlich zusammen. Mit den zahlreichen Informationen (z. B. Installationsvielfalt, identische Kern-Funktionalitäten, Support-Status, Schwachstellen-Informationen, etc.) können unnötige oder redundante Softwareprodukte einfach eliminiert und infolgedessen Kosten und Support-Aufwände reduziert werden.

Neuer Agent für automatisiertes und innovatives Inventarisieren
RayVentory verfügt über einen neuen und voll integrierten Agenten, der sich sehr einfach und intuitiv konfigurieren lässt. Mit dieser Integration befinden sich nun alle Inventarisierungstechnologien – agentenbasiert und agentenlos – in einer Lösung.

Weitere Neuerungen des Agenten sind die verbesserten Plugins für das Usage Metering, Citrix VDI Usage, Terminal Server Usage, SaaS Discovery sowie die zertifikatsbasierte Authentifizierung.

Die vollständigen Feature-Highlights und Informationen zu der Technology Asset Inventory-Lösung können hier nachgelesen werden.

Pressekontakt
Isabella Borth

Raynet GmbH
Technologiepark 20
33100 Paderborn
Deutschland

T: +49 (0) 5251 54009-2425
presse@raynet.de

RayVentory 12.2: Wie aus Daten Informationen werden

Raynet, global agierender Softwarehersteller mit marktführenden Lösungen und Managed Service Provider im Bereich des Enterprise Software Managements, veröffentlicht die preisgekrönte Technology Asset Inventory-Lösung RayVentory in der neuen Version 12.2.

RayVentory verbindet modernste Technologien mit einem einzigartigen Nutzererlebnis und liefert dem Markt ein intuitives Zusammenspiel dreier Komponenten, das Kunden und Interessenten ein effektives Datenmanagement mit höchster Datenqualität ermöglicht.

Folgende Feature-Highlights bietet die neue Version der Technology Asset Inventory-Lösung:

Bahnbrechende ETL-Technologie in RayVentory
Mit der neuen ETL-Technologie ist Raynet auf dem Weg, die bahnbrechende Vision einer vollautomatischen, UI-gestützten und auf den jeweiligen Use Case abgestimmte Datentransformation in die Realität umzusetzen. Mit der aktuellen Version ist es möglich, den Transformations-Prozess konfigurierbar und ohne Programmierkenntnisse umzusetzen. Zugleich wird der ETL-Prozess strukturiert und lesbar dokumentiert.

SaaS und Cloud Management – Alle Konnektoren im Überblick
Das neu integrierte SaaS Management bietet Unternehmen eine Übersicht aller bereits vorhandenen und zukünftig verfügbaren Konnektoren. Diese können nach Belieben aktiviert und deaktiviert werden, um Informationen über die aktuelle Nutzung oder beispielsweise den letzten Login zu erhalten. Über ein eingebundenes Formular können zusätzliche SaaS-Quellen direkt angefragt werden.

Neuer Assistent für das einfache Einbinden von Dashboards und Reports
Durch die Implementierung eines neuen Wizards können User mit nur wenigen Klicks Standard-Dashboards und -Reports in ihre Umgebung integrieren. Dies spart nicht nur Zeit, sondern erleichtert auch den administrativen Aufwand.

Automatische E-Mail-Benachrichtigungen und Versand von Reports
Stakeholder erhalten durch den vollautomatisierten Versand von Dashboards und Reports an definierte Personen oder Gruppen nun einen noch einfacheren und transparenteren Überblick über das Datenmanagement im Unternehmen. Dieses kann darüber hinaus individuell terminiert werden.

Sensible Daten von einer zentralen Stelle aus managen
RayVentory bietet nun eine zentrale Verwaltungsstelle für Userdaten und Passwörter. Die User benötigen lediglich die hinterlegten Variablen, um die Daten ganz einfach von diversen Quellen abfragen und in Form von Dashboards und Reports aufbereiten und anzeigen zu lassen.

Proaktives und nachhaltiges Schwachstellen-Management
Dank des tagesaktuellen Abgleichs aller Daten mit der NIST-Datenbank profitieren die Nutzer stets von aktuellen Informationen zu vorhandenen Schwachstellen und Sicherheitslücken. Mittels der intelligenten und KI-gesteuerten Technologie von RayVentory Catalog werden diese Schwachstellen automatisch kategorisiert.

Erfolgreiches Portfolio Management dank des Softwarekatalogs
Durch die automatische Erkennung, Normalisierung und Datenanreicherung erhalten Unternehmen wichtige Informationen sowie eine vollständige Transparenz zu allen eingesetzten Softwareprodukten.

Das ausführliche Reporting von RayVentory Catalog fasst die erkannten Softwareprodukte übersichtlich zusammen. Mit den zahlreichen Informationen (z. B. Installationsvielfalt, identische Kern-Funktionalitäten, Support-Status, Schwachstellen-Informationen, etc.) können unnötige oder redundante Softwareprodukte einfach eliminiert und infolgedessen Kosten und Support-Aufwände reduziert werden.

Neuer Agent für automatisiertes und innovatives Inventarisieren
RayVentory verfügt über einen neuen und voll integrierten Agenten, der sich sehr einfach und intuitiv konfigurieren lässt. Mit dieser Integration befinden sich nun alle Inventarisierungstechnologien – agentenbasiert und agentenlos – in einer Lösung.

Weitere Neuerungen des Agenten sind die verbesserten Plugins für das Usage Metering, Citrix VDI Usage, Terminal Server Usage, SaaS Discovery sowie die zertifikatsbasierte Authentifizierung.

Die vollständigen Feature-Highlights und Informationen zu der Technology Asset Inventory-Lösung können hier nachgelesen werden.

Pressekontakt
Isabella Borth

Raynet GmbH
Technologiepark 20
33100 Paderborn
Deutschland

T: +49 (0) 5251 54009-2425
presse@raynet.de

Du findest uns auch auf folgenden Kanälen:

Du findest uns auch auf folgenden Kanälen:

Du findest uns auch auf folgenden Kanälen:

Menü