Raynet begehrt auf SAMS in Berlin

Ein neuer Stern am Himmel des Lizenzmanagements: Raynet erfreut sich außerordentlich großen Interesses

Eines überaus großen Interesses erfreute sich die Raynet GmbH, die auf der SAMS 2015 (Software Asset Management Strategies) im Berliner Maritim proArte Hotel vom 23. bis 24. Februar ihr Debut gab.

„Eine der besten Veranstaltungen, die wir je besucht haben!“ freut sich der Geschäftsführende Gesellschafter der Raynet GmbH, Ragip Aydin. Die Raynet GmbH, das in Europa führende Haus für Services und Produkte des Application Lifecycle Managements, präsentierte seine Lösungen im Bereich des Software Asset Managements und erntete neben großen Interesse auch Einladungen in laufende Ausschreibungen und Projekte.

Neben seinen Lösungen zur automatisierten Lizenzerkennung und –inventarisierung (RayVentory) sowie zum Lizenz- und Assetmanagement (RaySAMi) machte die Raynet u.a. aber auch mit ihren weiteren Lösungen im Application Lifecycle Management nachdrücklich auf sich aufmerksam, das Gedränge am Stand hielt während der gesamten Öffnungszeiten an. Offensichtlich kamen die umfassenden und einzigartigen Lösungen der Raynet GmbH in diesem durch gesetzliche Regulierung heiß umkämpften Markt bestens an. Kein Wunder, bietet die Raynet doch Automationslösungen für große Netze an, wenn es darum geht installierte Lizenzen auf den verwalteten Geräten des Netzes zu erkennen, zu identifizieren, zu inventarisieren und ein umfassendes Lizenz- und Assetmanagement zu etablieren. Hinzu kommen Dienstleistungen wie etwa eine Reifegradanalyse (RayAnalyse) bestehender Lösungen mit entsprechenden Handlungsempfehlungen oder auch eine Lizenzberatung zur Lizenzkostenoptimierung oder Auditvorbereitung (RayOptimize).

Das Beste: Das Lizenzmanagement kann auf Wunsch auch Teil einer Gesamtlösung für den Software-Lebenszyklus in einem Unternehmen sein (RaySuite), so dass der Kunde weitere Synergieeffekte nutzen und auch Kosten in den Bereichen der Softwarepaketierung und Softwareverteilung senken kann. Besonders interessant scheint auch das Softwareerkennungsprodukt (RayVentory) von Raynet zu sein. Zahlreiche Partner und Unternehmen, die auf einer soliden Softwareerkennung aufbauen, möchten das Produkt in ihre Lösung integrieren oder für ihre Beratung nutzen. Jedenfalls fuhren nach der Veranstaltung alle mitwirkenden Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Raynet in das inzwischen „erstklassige“ Paderborn zurück, wie alle Fußballfans wissen.  „Wir sind geschafft und froh über diesen Erfolg“, sagt Boris Redlich, zuständig für den Vertrieb der Raynet, „aber mit einem solchen Ansturm haben wir nicht gerechnet“.

Wer auch nach der SAMS noch etwas von der und über die Raynet wissen möchte, schaut im Internet unter www.raynet.de nach oder wendet sich einfach an die Firmenzentrale in Paderborn.

Pressekontakt
Raynet GmbH
Technologiepark 20
33100 Paderborn
Web: www.raynet.de

Kontakt: Herr Roland Lindemann
Tel.: +49 5251 54009-0
Fax: +49 5251 54009-29
E-Mail: presse@raynet.de

Menü