Qualitätssicherung

Qualitätssicherung bezieht sich auf geplante und systematische Aktivitäten in einem Qualitätssystem, dank derer die Qualitätsanforderungen an ein Produkt oder eine Dienstleistung erfüllt werden können. Hierbei geht es um eine systematische Messung, Vergleiche mit Standards, Überwachung von Prozessen und eine zugehörige Feedback-Schleife zur Fehlerprävention. Dies kann der Qualitätskontrolle gegenübergestellt werden, die sich auf Prozessergebnisse konzentriert.

Zwei Prinzipien des Qualitätsmanagements sind:

  • „Für den Zweck geeignet“: Das Produkt sollte für den beabsichtigten Zweck geeignet sein, und
  • „Gleich beim ersten Mal richtig“: Fehler sollten beseitigt werden

Qualitätsmanagement beinhaltet die Verwaltung von Rohmaterialien, Zusammenstellungen, Produkten und Komponenten, Produktionsdienstleistungen und Management-, Produktions- und Inspektionsprozessen.

Raynet hat bei Tests zur Freigabe von paketierter Software drei Instanzen zur Qualitätssicherung entwickelt:

Verifizierungs-Instanz

  • Installieren und Deinstallieren von Softwarepaketen
  • Testen der Software
  • Überprüfen gelieferter Unterlagen
  • Überprüfen von MSI-/MST-Paketen mit bereitgestellten Tools
  • Erstellen eines QA-Ergebnis-Dokuments 

Genehmigungs-Instanz

  • Verifizierung des QA-Ergebnis-Dokuments
  • Verifizierung von MSI-/MST-Paketen
  • Genehmigung von Paketen

Eskalations-Instanz

  • Verifizierung aller Dokumente
  • Kommunikation zwischen Herstellern und QA
  • Finale Entscheidung/Lösungsfindung

 

License Management Order Interface Order Acceptance Evaluation Packaging Quality Assurance User Acceptance Software Deployment

Vorteile

Reduzieren Sie IT- und Helpdesk-Kosten

  • Erhöht die Qualität Ihrer Softwareverteilungen durch Multilevel- und Standardtestpläne, indem manuelle Testaufgaben Ihrer Belegschaft freigegeben werden

Unsere Lösung für die Qualitätssicherung

RayQC