Paketierungsfabrik

Was ist die Virtuelle Paketierungsfabrik?

Die virtuelle Paketierungsfabrik von Raynet besteht aus Dienstleistungen, deren Grundlage auf Prozesse mit definierten Schnittstellen und Übergabeverfahren beruhen und letztendlich von allen beteiligten Parteien verwendet wird.

Sie zeigt sich anhand ihrer Infrastruktur, wie z. B. Computer, Zimmer, Gebäude, Büromöbel etc. Da diese physische Manifestierung leicht und eigentlich fast überall erfolgen kann, kann die Paketierungsfabrik jederzeit eingerichtet werden, oder jede erstellte Gruppe kann umgekehrt wiederum Teil der Paketierungsfabrik werden, indem sie einfach ihre Prozessregeln befolgt. Dies macht die Anlage enorm flexibel, weshalb sie von Raynet als „Virtual Packaging Factory“ bezeichnet wird.

Die Anzahl verarbeiteter Pakete wird erhöht, die Qualität gesteigert und die Durchlauf- und Personalkosten werden gesenkt. Alle Störungen oder Entwicklungen von außen (z. B. steigende Arbeitskosten) können – zumindest bis zu einem gewissen Grad – durch die Flexibilität der Anlage kompensiert werden.

Vorteile

Die Raynet Softwarepaketierungsfabrik hilft Kunden und Partnern dabei, Software für die Verteilung und bedienerlose Installationen/Deinstallationen ohne größere Investitionen in firmeninterne Paketierungs-Ressourcen oder -Kenntnisse vorzubereiten.

Basierend auf einem Modell am/in der Nähe des/außerhalb des Standorts liefern Raynet-Kunden (vor Ort) und die PF (außerhalb) die perfekte Mischung aus engagiertem Projektmanagement und erfahrener Beratung. Partner können die Kundenzufriedenheit steigern, indem sie Beratungsdienste am Standort des Kunden anbieten und als Schnittstelle zur Paketierungsabteilung von Raynet außerhalb des Standorts fungieren. Die Anlage bietet Kunden – und Partnern – Zugriff auf:

  • Erfahrung und Wissen eines marktführenden Anbieter
  • Etablierte, bewährte Prozesse
  • Fortschrittlichste Infrastruktur und Technologie
  • Hervorragend ausgebildete und motivierte Experten
  • In der Praxis getestete Templates und Leitfäden

 

Wie funktioniert das?

Schritt 1: Strukturierte Sammlung von Paketierungsanforderungen

Erfahrene Raynet-Experten bieten neben Schulungen, Tools und Methodologie einen Workshop vor Ort für eine Ist-Analyse an. Der wichtigste Aspekt sind jedoch die Anweisungen eines befähigten Unternehmens, das eine enge Beziehung zum Kunden aufbaut und dessen Geschäftsanforderungen, -prozesse und -standards kennt. Dieser Schritt erfordert unbedingt Beratungen vor Ort.

Schritt 2: Erstellung des Paketes

Nachdem sämtliche Anforderungen gesammelt wurden, macht sich das Paketierungsteam von Raynet an die Arbeit. Mit preisgekrönten, erstklassigen Tools und jahrelanger Erfahrung paketiert das Team die Anwendungen gemäß den vom Kunden individuell konfigurierten Standards neu. Dies kann auch Schritte wie Virtualisierung oder Konfliktmanagement beinhalten.

Schritt 3: Testen und Integration

Nachdem die Anwendungen paketiert wurden, müssen sie präzisen Tests, Integration und Qualitätssicherung unterzogen werden. Dies muss selbstverständlich am Standort des Kunden erfolgen, wobei ein befähigter Berater anwesend sein muss, der mit der Paketierungsmethodologie von Raynet sowie mit den spezifischen Anforderungen und Standards des Kunden vertraut ist. Ein umfassendes Set an Tools steht bereit, um ihr Softwaremanagement zu übernehmen. Hierbei wird der komplette Lebenszyklus der Software (RaySuite) automatisiert und kontrolliert. Die Paketierungsfabrik ist ein Bestandteil davon und erledigt einen Teil der Evaluierung, die komplette Paketierung und die Qualitätssicherung. Sie haben die Option, die Verteilung zu automatisieren, was problemlos integriert wird. Mit RaySuite können Sie zudem optional die Schritte vor der Evaluierung und Paketierung automatisieren und einfügen, wie z. B. Kompatibilitäts-Check bei Ihrer Software bezüglich der Zielplattform oder Inventarisierung und Lizenzierung in Ihrem Portfolio.

Warum sollten Sie sich für eine Paketierungsfabrik entscheiden?

Vorteile der Paketierungsfabrik

  • Eine Paketierungsfabrik ist eine schnelle, zuverlässige und kosteneffiziente Methode zum Outsourcen von Softwarepaketierung. Unser Remote-Modell ist eine bewährte Methode, bei der hervorragend ausgebildete Fachleute bei globalen Projekten eingesetzt werden
  • Umfassende Kenntnisse zur Anwendungspaketierung und Softwareverteilung
  • Experten Know-how bei der Re-Paketierung von alten Installationspaketen von jedem beliebigen Hersteller ins MSI-Format
  • Umfassendes Verständnis und Beratererfahrung in Microsoft Windows Installer Technologien und MSI-Standards
  • Kosteneffizienter Windows MSI Paketierungsservice
  • Senken der TCO-Kosten, wobei gleichzeitig hochwertige Software zum vereinbarten Zeitpunkt und zum vereinbarten Preis geliefert wird
  • Nach der Paketierung können Anwendungen schnell auf einer Reihe von Desktops an mehreren Standorten installiert werden, wobei Verwaltungskosten eingespart werden