Effektive Paketbereitstellung mittels Softwarepaketierungsfabrik für das Vereinigte Königreich und Irland

Ein erfolgreiches US-amerikanisches IT-Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen konnte durch den Einsatz von Raynets Softwarepaketierungs-Gesamtlösung, bestehend aus RayPack Studio und RayFlow, eine effiziente Softwarepaketierungsfabrik für die Bereitstellung von qualitativ hochwertigen Softwarepaketen etablieren.

Der Kunde

Der im Jahr 2017 durch den Zusammenschluss zweier Gesellschaften gegründete Konzern ist der größte unabhängige End-to-End IT Service Provider im Bereich „Digitale Transformation“. Neben dem Hauptstandort in den USA ist das Unternehmen mit insgesamt 130.000 Mitarbeitern an vielen weiteren internationalen Niederlassungen vertreten.

Die Herausforderung

Das global agierende Unternehmen unterstützt und begleitet seine Kunden in über 70 Ländern auf dem Weg zur digitalen Transformation. Für das Vereinigte Königreich und Irland sollte eine Softwarepaketierungsfabrik aufgebaut werden, die ihre Kunden schnell und zuverlässig mit Softwarepaketen versorgt.

Aufgrund von diversen Dienstleistungen an mehreren Standorten war es von großer Bedeutung, dass die Softwarepaketierungsfabrik als Bindeglied zwischen den Teams und deren eingesetzten Softwareprodukten fungiert. So werden alle wichtigen Dokumentationen und Informationen eines jeden Auftrages bedarfsgerecht gesammelt und bereitgestellt – an einer zentralen Stelle.

Zudem müssen die erbrachten Dienstleistungen den hohen Qualitätsstandards gerecht werden und einen reibungslosen und effektiven Arbeitsprozess, über verschiedene Standorte hinweg, sicherstellen.

Die Lösung

In einem Vor-Ort-Workshop wurden alle bisherigen Prozesse des Kunden analysiert, gemeinsam mit dem Kunden optimiert und mit der langjährigen Erfahrung der Raynet-Experten letztendlich so konzipiert, dass ein Best-Practice-Workflow für alle paketierungsbezogenen Aufgaben erstellt und implementiert werden konnte.

Mit RayPack Studio verfügt das US-amerikanische IT-Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen über ein komplettes Portfolio an Softwareprodukten und Komponenten, um Prozesse von der Evaluierung über die Paketierung und Virtualisierung bis hin zur Qualitätssicherung auszuführen. Durch die Integration aller Produkte in RayFlow, der übersichtlichen Workflow Management Lösung, erfolgt ein komfortabler und intuitiver Zugriff auf alle Daten und Informationen. Im Zusammenspiel mit den Tracking und Reporting-Funktionen kann die Zusammenarbeit der dezentralen Teams im Vereinigten Königreich und Irland optimal erfolgen.

Als vorbereitende Phase zur eigentlichen Paketierung werden zunächst Softwarepaketierungsanleitungen mittels RayEval automatisiert erstellt. Die Installations- und Konfigurationsdokumentationen schildern mit ausführlicher Bild- und Textbeschreibung die detaillierte Vorgehensweise für die Paketierer.

„Für eine umfangreiche Paketierungsanleitung mit 140 Seiten und 320 Screenshots hat der IT-Dienstleister durchschnittlich sechs Stunden benötigt. Mit Hilfe von RayEval konnte das identische Dokument in nur 16 Minuten erstellt und dabei eine Zeitersparnis von sagenhaften 95,5% erzielt werden“, berichtet Gabriele Humberg, Senior Account Manager der Raynet GmbH.

Auf Basis der mit RayEval erstellten Installationsanleitungen, weiß jeder Paketierer, welche Einstellungen vorgenommen werden müssen und erstellt sowie konfiguriert die Softwarepakete individuell gemäß den Anforderungen mit RayPack. Weitere Funktionen, die viele Mehrwerte bieten, sind das automatisierte Massenkonvertieren und -Repaketieren auf virtuellen Maschinen: Eine enorme Reduzierung der Fehlerquote, da manuelle Fehler ausgeschlossen werden.

Für die anschließende Qualitätssicherung der Softwarepakete werden mit der Lösung RayQC individuelle Checklisten erstellt, mit denen diverse Prüfkriterien manuell und automatisiert geprüft werden. So können jederzeit die Qualität und die anfangs definierten Anforderungen der Softwarepakete gewährleistet werden.

Während des gesamten Prozesses wird mit RayQC Advanced sichergestellt, dass die Softwarepakete auf dem Zielsystem, wie zum Beispiel Windows 10, lauffähig sind. Dabei werden die Pakete auf Kompatibilitäten gegenüber den Betriebssystem-Richtlinien von Microsoft geprüft. Ein anschließendes Reporting gibt Aufschluss über die Kompatibilität der Software.

Mit einer abschließenden Produktschulung und einem Training-on-the-Job konnten alle Mitarbeiter mit den Lösungen der neu aufgebauten Softwarepaketierungsfabrik vertraut und bestens für vorbereitet werden.

Die Kundenvorteile

Innerhalb kürzester Zeit konnte der Kunde durch den Aufbau der Softwarepaketierungsfabrik von einer durchgängigen, automatisierten Lösung auf höchstem Qualitätsniveau profitieren. Dadurch wird der stetig wachsende Aufwand in derSoftwarepaketierung regulierbar, gleichzeitig werden Ressourcen gewinnbringend verfügbar gemacht.

Fazit

„Durch die neue Fabrik und den implementierten Produkten werden alle Arbeitsschritte zentralisiert, optimiert und überwacht, sodass höchste Qualitätsstandards bei gleichzeitiger, effizienter Ressourcenzuteilung entstehen, die zugleich eine enorme Zeitersparnis mit sich bringen“, berichtet Gabriele Humberg, Senior Account Manager der Raynet GmbH.

Der Kunde

Projekt
Aufbau einer Paketierungsfabrik für UK und Irland

Branche
End-to-End IT-Services

Mitarbeiter
ca. 137.000

Menü